Fingerprints – Fingerabdrücke ohne Polizei!

FingerprintsIch gebe zu, ich kann nicht malen. Umso mehr habe ich mich gefreut, als mir die Fingerprints sozusagen im Netz über den Weg gelaufen sind. Fingerprints sind kleine, einfache Bildchen, die lediglich aus Fingerabdrücken und ein paar einfachen Strichen bestehen. Und seither haben mein Fünfjähriger (der das malerische Nicht-Talent eindeutig von mir geerbt hat) und ich tatsächlich Spaß daran, Löwen, Enten, Züge oder Hexen zu „malen“. Mit den Fingerprints geht das ganz einfach und ist auch schon für Kleinere geeignet, denn welches Kind drückt nicht gerne seine Finger in ein Stempelkissen und darf sich dann nach Lust und Laune auf Papier austoben. Mein absoluter Favorit ist übrigens der Weihnachtsmann samt Schlitten und Rentieren!

Ich habe mir für den Anfang das Buch Fingerabdruck Punkt und Strich: Zeichenspaß auf Fingerabdrücken (Edition Fischer) zugelegt. Hier wird Strich für Strich und Schritt für Schritt gezeigt, wie´s geht. Und wenn man einmal den Dreh raus hat, reichen auch „Animationsposter“ aus dem Netz, um der eigenen Kreativität auf die Sprünge zu helfen.

Natürlich gibt es auch sogenannte Komplett-Sets, etwa bei amazon. Doch nicht alle Sets sind meiner Meinung nach zu empfehlen. Eine schöne bunte Auswahl an Stempelkissen genügt. Einen dünnen Filzstift hat man meist zu Hause, Stempel und Farbstifte braucht man nicht extra, sie machen das Ganze nur unnötig teuer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.