KW #31 – Zirkus und die kranke Lieselotte

Zunächst mal müssen wir über einen Artikel in der NIDO sprechen. Besser gesagt über ein Interview mit der Historikerin Miriam Gebhardt. Da geht es um den Ratgeber “Die Mutter und ihr erstes Kind”, erschienen 1934 und bis 1987 aufgelegt. Es hat sich 1,2 Mio Mal verkauft. Darin stand beispielsweise: Nicht zu viel Blickkontakt, das verweichlicht das Kind. Kind nachts in einen schalldichten Raum sperren – das Gebrüll diene nur der Ausbildung der Lungen. Zu viel Nähe macht einen “Haustyrann”. Die Fragen im Interview sind interessant – beispielsweise: Werden Traditionen und Erziehung weitergegeben an die nächste Generation? Gibt es eine “Expertenhörigkeit” unter Eltern?

Nette Idee: Nicht nur fotografieren, sondern auch mal Gespräche mit den Kindern aufnehmen. Smartphone etc. haben super Soundqualität.

Anniks Buchtipp ist diesmal die Kuh Lieselotte. Das ist eine freundliche Postkuh, die in diesem Fall leider krank ist. Und als Veranstaltungstipp in München haben wir die Zwergerlmusik – da spielt das Münchner Rundunkorchester monatlich ein Konzert für Kinder – für vier Euro Eintritt pro Person. Oder einfach mal in den Zirkus gehen!

Episode hier herunterladen oder gleich anhören:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

3 Gedanken zu „KW #31 – Zirkus und die kranke Lieselotte

  1. Oliver sagt:

    Hallo, ihr beiden!
    Das war mein Lieblingspodcast bisher.
    Zum ersten Mal war ich in fast allen Dingen eurer Meinung.
    Der Link zu dem Interview ist superinteressant, vielen Dank!
    Eines ist mir aber doch aufgestossen: Bestrafung, finde ich, sollte nicht Teil der Erziehung sein. Belohnung übrigens auch nicht. Das ist nicht Erziehung, sondern eher Methoden aus der Dressur.
    Grüße aus der Maxvorstadt, Oliver!
    (Tochter, 20 & Sohn, 18)

  2. Sandra sagt:

    Hallo zusammen,

    wir haben uns zufällig in dieser Woche die Bücher „Lieselotte schläft nicht“ und „Für Hund und Katz“ aus der Bücherei ausgeliehen und danach habe ich eure letzten beiden Podcast gehört 🙂
    Mein Mann musste beim Lieselotte als Gute-Nacht-Geschichte lesen (für unsere 4 jährige) so laut lachen, dass unser Baby ganz verwirrt war 🙂

    Schön, dass ihr (und wir) so einen tollen Geschmack haben!

    Liebe Grüße aus dem Frankenland
    Sandra mit Anhang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.