Dino-Pralinen selber machen

Wir hatten ja schon berichtet, dass wir Gummibärchen selber gemacht haben. Jetzt wurde die Dino-Form nochmal verwendet, diesmal für Schoko-Pralinen.

Das war ganz einfach: Erst Schokolade im Wasserbad geschmolzen (auch zusammenmischen geht gut, zum Beispiel bei Überbleibseln von Nikolaus oder Weihnachten oder bald wieder Ostern). Dabei darauf achten, dass die Schoki nicht zu heiß wird und kein Wasser berührt. Nochmal unter Rühren abkühlen lassen und nochmal erhitzen, dann glänzt sie schon. Am Geschmack ändert sich meiner Meinung nach nichts, also könnt Ihr diesen Schritt auch weglassen.

Dann in die Silikonförmchen füllen – wir hatten Sterne und Dinos. Für 9 Dinoförmchen brauchten wir ungefähr 150g. Schokolade.

Und dann entweder noch was drauflegen (Rosenblätter, Salz, Nüsse, Cornflakes, Krokant etc.) oder diese Dinge ganz unten in die Form oder in die Mitte. Einfach ausprobieren. Dann trocknen lassen (ging bei uns super mit dem natürlichen Kühlschrank, der gerade auf der Terrasse ist) und mampfen.

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.