KW 34 – Vom Playmobil-Funpark bis zum Zeppelinmuseum

Wir sind zurück aus der Sommerpause (ähem) und grüßen erstmal Carolin von der LMU! Wir danken Euch natürlich auch für die rege Anteilnahme, was Anniks ersten Flug in den Urlaub mit Kind angeht. Alles ist gut gelaufen und die Beschäftigungstipps für Kleinkinder waren Gold wert (siehe Folge 33). Klasse sind zum Überbrücken von Zeit die verschiedenen Rätselblöcke, die es so gibt und natürlich Bandolinos.

Bildschirmfoto 2014-08-07 um 19.37.25Guter Fernsehstoff für Kinder von 3-6 ist übrigens „Die Sendung mit dem Elefanten„, läuft samstags um 11:35 Uhr im WDR und ist wirklich nett gemacht. Die Folgen scheinen teilweise 7 Jahre alt zu sein, aber das ist ja egal. Falls Ihr ähnlich lange wie wir suchen musstet, um den Stream der aktuellen Folge auf der Seite zu finden, hier ist er.

Sehr begeistert hat uns übrigens das „Sendung mit der Maus“-Special über die ISS mit „unserem Mann im All“ Alexander Gerst. Alexander Gerst solltet Ihr unbedingt bei Twitter folgen oder zumindest mal in seinen Stream schauen, da postet er tolle Bilder!

Schnäppchen gibt’s derzeit in Sachen DVDs. Der Janosch-Film “Oh wie schön ist Panama” ist wirklich auch für die kleineren „Fernseher“ geeignet, wir schätzen jetzt mal ab 3-4. Natürlich bitte die Kiddies nicht alleine vor die Glotze hocken, sondern zusammen schauen an einem gemütlichen Regennachmittag. Falls die Sommerferien verregnet werden (was wir natürlich nicht hoffen!) empfiehlt sich ein Ausflug nach Friedrichshafen am Bodensee, dort kann man das Zeppelinmuseum und das Dornier Museum in einem Aufwasch abhaken und kleine Flugzeugfreunde glücklich machen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERABei schönem Wetter geht’s lieber ab in den Playmobil-Funpark in Zirndorf bei Nürnberg, Oliver ist schwer begeistert und war vor allem beeindruckt, dass man kein Vermögen ausgeben muss, um dort einen schönen Tag zu verbringen. Noch eine Idee für den Zeitvertreib: Gummiarmbänder selber machen! Looms heißen die Dinger…

Anniks Erziehungstipp für heute: Redet nicht so viel mit Euren Kindern! Macht ihnen vor allem keine Angst. Aber das solltet Ihr besser hören…

Zum Schluss noch ein Meilenstein von Daniel aus Bern und ein Gruß an Béa von Tollabox (ausführlicher Blogeintrag folgt) und ein bewundernder Gruß an Uschi Glas und ihre brotZeit-Initiative (bitte spenden!!!).

Die Episode könnt Ihr hier herunterladen oder gleich anhören:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

KW 33 – Urlaubsbasteleien und Filmkonsum

41F0b5wnILLErstmal ein Hoch auf Silikon-Backförmchen und die Geschenkidee der Mini-Guglhupfe von DerGugl (als Selbermach-Set). Aber dann zum eigentlichen Problem: Wie beschäftigt man Kinder im Flugzeug oder generell auf Reisen?

Wir haben mitgenommen: Den Rätselblock für Kinder ab 4 namens “Tiger, Löwe, Katze, reichen sich die Tatze”, das Stickerbuch “Funny Faces“, bei dem man verschiedenen Gesichtern mit 200 Aufklebern zu Leibe rücken kann, Tier-Schablonen zum Malen, wunderbare Magnetboxen, bei denen nichts verloren geht, auch wenn’s rappelt, und natürlich den Klassiker Mini-Bandolino.

Noch ein Urlaubstipp: Pack-Checklisten im Internet sind sehr praktisch! Selber ergänzen, speichern und dann bei Bedarf immer wieder raussuchen

sea-77737_640

Noch ein Sachbuchtipp jenseits des Urlaubs, und zwar für Kinder, die gerne die ersten Buchstaben und Zahlen lernen möchten: Duden A bis Z und 1 bis 10: Erste Lernschritte

Oliver erzählt heute vom Sport mit Kindern, und zwar vom Schwimmkurs und dem Wunder des Radfahrens. Dann Neues aus der Rubrik „Basteln mit Olli“ (Thema diesmal: Bilderrahmen selber gestalten), und ein Ausflug zu Ministeck. In Sachen Filme schauen hat Oliver das Amazon Prime Angebot mit Watchever verglichen – dazu bald mehr im Blog. Und als Filmtipp haben wir noch Petterson und Findus (seit 13. März im Kino) im Programm.

Die Folge könnt Ihr wie immer herunterladen oder gleich hier hören:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

KW #32 – Mit Hund und Katz auf der Spielwarenmesse

91hpcL+7+gL._SL1500_Juhu, wir haben Fasching überstanden! Ihr hoffentlich auch? Dann gönnt Euch doch mal ein halbes Stündchen mit „Für Hund und Katz ist auch noch Platz„. Eine wirklich schöne, animierte (und oscarnominierte) DVD, die die Geschichte der Grüffelo-Macher 1:1 umsetzt.

Immer wieder ein Thema, auch im Kinderwahnsinn: Kinder und das Internet. Jetzt gibt es eine aktualisierte Neuauflage des „Internet Guide für Kids“. Das ist eine Broschüre zum Umgang mit dem Internet extra für Kinder vom Deutschen Kinderhilfswerk mit der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V. (FSM) und der Kindersuchmaschine fragFINN.de. Sie kann kostenlos heruntergeladen werden unter http://www.dkhw.de/Internetguide.

Olivers App-Tipp ist diesmal Toca Doctor.

Und wir sprechen dem müden Jürgen und allen anderen müden Eltern Mut zu: Ihr seid nicht allein, auch wir sind die Zombies mit Schlafentzug… Aber wir schaffen das! Denn auch das ist hoffentlich nur eine Phase…

Oliver empfiehlt noch das Hörbuch „Die Abenteuer des Herrn Benedict“ von Martin Ballscheit. Das ist der Autor und Illustrator von „Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte“ – dem Buch, das Annik gar nicht mag und trotzdem jeden Abend vorliest. Und schließlich schwärmt unser kleiner Olli noch von der Spielwarenmesse Nürnberg…

Ihr könnt die Episode wie immer hier herunterladen oder gleich anhören:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

KW #31 – Zirkus und die kranke Lieselotte

Zunächst mal müssen wir über einen Artikel in der NIDO sprechen. Besser gesagt über ein Interview mit der Historikerin Miriam Gebhardt. Da geht es um den Ratgeber “Die Mutter und ihr erstes Kind”, erschienen 1934 und bis 1987 aufgelegt. Es hat sich 1,2 Mio Mal verkauft. Darin stand beispielsweise: Nicht zu viel Blickkontakt, das verweichlicht das Kind. Kind nachts in einen schalldichten Raum sperren – das Gebrüll diene nur der Ausbildung der Lungen. Zu viel Nähe macht einen “Haustyrann”. Die Fragen im Interview sind interessant – beispielsweise: Werden Traditionen und Erziehung weitergegeben an die nächste Generation? Gibt es eine “Expertenhörigkeit” unter Eltern?

Nette Idee: Nicht nur fotografieren, sondern auch mal Gespräche mit den Kindern aufnehmen. Smartphone etc. haben super Soundqualität.

Anniks Buchtipp ist diesmal die Kuh Lieselotte. Das ist eine freundliche Postkuh, die in diesem Fall leider krank ist. Und als Veranstaltungstipp in München haben wir die Zwergerlmusik – da spielt das Münchner Rundunkorchester monatlich ein Konzert für Kinder – für vier Euro Eintritt pro Person. Oder einfach mal in den Zirkus gehen!

Episode hier herunterladen oder gleich anhören:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

KW 30 – Playmobil ist nicht mehr das, was es mal war

Wir haben Weihnachten und Silvester gut überstanden – Ihr hoffentlich auch! Unsere Themen heute:

hörbert Seite LinksErkenntnisse zum neuen Jahr:
– Die Bauzeiten auf Packungen sind unrealistisch!
– Ein Playmobilschloss ist größer als man denkt… (und die Folgen)
– Auch Vierjährige wissen schon, in welchen Geschenken was drin ist
– MP3 Player mit Dockanschluss sind Mist, die kleine niedliche Logitech Boombox ist besser – oder gleich der Hörbert, der uns von Katrin und Olli empfohlen wurde. Kleiner Tipp von Oliver: Hörspiele und Hörbücher vorher zu einer Hörbuch-Datei bündeln, beispielsweise mit der Software Audio Book Builder (Mac).

Was noch? Hmmm… Der Umstieg auf “normales” Lego – blöd, dass die Kreativität eher gehemmt wird. Empfehlung: LEGO-Laden in den Riem-Arcaden etc.

In Sachen Glotze auch noch der Nicht-Tipp Watchever und der DVD Tipp Sagenhaft – Märchen aus aller Welt (erzählt von Bastian Pastewka) sowie Hände weg von Mississippi.

Der Klassiker ist und bleibt die Sendung mit der Maus, die es sowohl als DVD als auch als Podcast gibt.

Diese Folge könnt Ihr hier herunterladen oder gleich hören:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.