KW 33 – Urlaubsbasteleien und Filmkonsum

41F0b5wnILLErstmal ein Hoch auf Silikon-Backförmchen und die Geschenkidee der Mini-Guglhupfe von DerGugl (als Selbermach-Set). Aber dann zum eigentlichen Problem: Wie beschäftigt man Kinder im Flugzeug oder generell auf Reisen?

Wir haben mitgenommen: Den Rätselblock für Kinder ab 4 namens “Tiger, Löwe, Katze, reichen sich die Tatze”, das Stickerbuch “Funny Faces“, bei dem man verschiedenen Gesichtern mit 200 Aufklebern zu Leibe rücken kann, Tier-Schablonen zum Malen, wunderbare Magnetboxen, bei denen nichts verloren geht, auch wenn’s rappelt, und natürlich den Klassiker Mini-Bandolino.

Noch ein Urlaubstipp: Pack-Checklisten im Internet sind sehr praktisch! Selber ergänzen, speichern und dann bei Bedarf immer wieder raussuchen

sea-77737_640

Noch ein Sachbuchtipp jenseits des Urlaubs, und zwar für Kinder, die gerne die ersten Buchstaben und Zahlen lernen möchten: Duden A bis Z und 1 bis 10: Erste Lernschritte

Oliver erzählt heute vom Sport mit Kindern, und zwar vom Schwimmkurs und dem Wunder des Radfahrens. Dann Neues aus der Rubrik „Basteln mit Olli“ (Thema diesmal: Bilderrahmen selber gestalten), und ein Ausflug zu Ministeck. In Sachen Filme schauen hat Oliver das Amazon Prime Angebot mit Watchever verglichen – dazu bald mehr im Blog. Und als Filmtipp haben wir noch Petterson und Findus (seit 13. März im Kino) im Programm.

Die Folge könnt Ihr wie immer herunterladen oder gleich hier hören:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

10 Gedanken zu „KW 33 – Urlaubsbasteleien und Filmkonsum

  1. Jan sagt:

    Hey Ihr Lieben,

    schöne Episode mal wieder.

    TV-Tipps: auch wir haben keinen Fernseher, aber viele Computer in jeder Farbe und Größe. Darauf darf meine Tochter (3.5 Jahre) dann so YouTube Serien wie Bali oder Laura’s Stern schauen. Davon gibt es online viele und natürlich wird auch gerne immer wieder das selbe geschaut.

    Reise-Tipp: Ihr habt gar nicht über Videos zum in den Urlaub mitnehmen gesprochen. Ich hab mir mal für 99 Euro das Amazon Kindle Fire HD geshopt und da drauf kann man auch YouTube Videos (via App) herunterladen (!). Da hat dann meine Maus 20 Ihrer Lieblingsserien drauf und darf auch mal im Urlaub offline was schauen, wenn sonst nix geht (und übrigens: Ich nutze das Tablet auch selbst wenn ich zum Sport gehe, dann packe ich da YouTube Videos für mich drauf und schaue die wenn ich aufm Laufrad sitze und mich zu tode langweile 🙂

  2. Frank sagt:

    Wieder sehr spaßig Eure Folge. Die Basteleien waren ein sehr schöner Abstecher. Zum Thema Kleben wollte ich anmerken, dass man die Bilderrahmengeschichte auch gut mit ganz normalem Weißleim hätte kleben können. Ponal Express benötigt nicht so lange, ist aber auch nicht billig. Man kann auch mit Modelliermasse eine Pampe machen oder mit Sekundenkleber eine bombenfeste Mischung machen. Dass Kinder Weißleim nicht trauen ist wahr und lustig, aber das geht auch erwachsenen bastelnden Männern unter Umständen so.

    Auf einem Ohr Podcast hören und mit dem Kind basteln – vielen Dank für dieses Geständnis. Ich musste schon sehr grinsen.

    Zum Thema Packen möchte ich anmerken, dass wir im Laufe der Zeit immer weniger mitschleppen. Je öfter man verreist, desto besser. Mein Goldtipp: Immer einen Kulturbeutel bereit halten, der alles doppelt enthält, so dass man den nicht auch noch packen muss.

    Die Spieletipps finde ich allesamt sehr schön ausgesucht. Die muss ich mir merken bis meine Mädels in diesem Alter sind.

  3. AstroZwerge sagt:

    Hallo,

    und mal wieder vielen Dank für eure gute Sendung. Drei kurze Anmerkungen von uns:
    1) zum Reisen: Annik, versuche nicht so sehr zu verkrampfen. Das wird sich auf jeden Fall auf Dein Kind übertragen und dann ist der Ärger da 😉
    2) zum Fernsehen: Bei http://www.flimmo.de/ gibt es auch Hinweise für welches Alter das Fernsehangebot geeignet ist.
    3) Beschäftigung: Schaut euch mal das Angebot von Ohrka an. Viele Gute Hörgeschichten.

    Weiter so, schönes WE und schönen Urlaub.
    Jens-Uwe & die AstroZwerge

    • Annik sagt:

      Hihi – danke für die Hinweise! Der Flug war super, ich erzähle nächstes Mal mehr darüber. Und für Ohrka haben wir ja sogar gearbeitet… 🙂

  4. Stephy sagt:

    Hallo, habe gerade Eure neueste Folge gehört – wie immer sehr unterhaltsam. Wollte mal eben etwas dazu schreiben, warum ich weniger als ,,früher“ kommentiere: die Seite kann mit dem Iphone nicht geöffnet werden 🙁 Da ich aber die Podcasts mit dem Iphoen höre und dann mal gerne ,,nachschlagen“ würde, geht das leider nicht. Auch mal eben vorbeischauen, was sich hier getan hat ist somit nicht möglich und ,,freie“ Zeit am PC ist leider sehr selten geworden. Muss ich irgendeine Einstellung ändern oder liegt der Fehler an der Seite? Als Meldung bekomme ich ,,zu viele Umleitungen“. Danke und weiter so 🙂

    • Annik sagt:

      Das ist ärgerlich!!! Um das zu ändern müsste ich ein Update machen, das leider das komplette Layout zerschiesst, daher schiebe ich das vor mir her…

  5. Johanna sagt:

    Hallo,

    Na klar höre ich euren Podcast noch!
    Ich freu mich jedes mal und es macht großen Spaß euch zuzuhören!

    Liebe Grüße von der Küste

  6. OrangeFy sagt:

    Hallo Annik, Olli, vielen Dank für diese unterhaltsame Folge. Irgendwas ist auf meinem iPhone schief gelaufen, sie wurde mir heute erst als neu angezeigt und dabei ist die Folge ja schon ein Weilchen her und ihr seid mittlerweile aus dem Urlaub hoffentlich wieder wohlbehalten heimgekehrt. Ansonsten würde ich mich den Vorrednern anschließen – entkrampfen, liebe Annik 🙂

    Wie weit fliegt ihr denn? Oft gibt es in den Flugzeugen liebenswertes Service-Personal, dass sich über eine Abwechslung und ein wenig Kleinkind-Animation freut. Mini-Lück oder Bambino-Lück (je nach Alter) sind auch super, ein paar Stifte und ein Notizbuch oder Malblock (lose Blätter fliegen die ganze Zeit auf den Boden), und dann Geschichten malen oder Montagsmaler spielen. Gang auf und ab rennen, hallo zu jedem einzelnen Fluggast sagen und: alle apps auf dem ipad spielen. Mit dem iPad kriegt man auch eine gekippte Stimmung wieder hin. Auch Essen (Obst, Müsliriegel…) mit ins Handgepäck nehmen, das kommt im Flugzeug oft nicht wenn man es braucht. Ich sehe was was du nicht siehst spielen. Bei uns haben sich außerdem Ohrenschützer (Kapselgehörschutz) bewährt, wenn das Kind schlafen sollte wird es nicht geweckt von unnötigen durchsagen oder anderen lauten Fluggästen. Und dann ist das ganze fliegen ja eh spannend, Wolken von oben sehen, kreuzende Flugzeuge, das Meer von oben, landen…

    Ich suche selbst seit geraumer Zeit Folienbilder, Figürchen aus Kunststoff die man ans Fenster und anderen glatten Oberflächen kleben kann und wieder abziehen, das hat auch großen Unterhaltungswert. Kennt jemand schöne? Ich kenne die von früher aus Holland, hießen damals Plasti Figura…

    Bin gespannt auf die Urlaubsberichte 🙂
    Liebe Grüße aus Köln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.