Augen auf beim Schwimmtierkauf

Der TÜV Rheinland hat sich aktuell zur Ferienzeit mit aufblasbaren Schwimmsitzen und Schwimmtieren für Babys und Kleinkinder beschäftigt.

Getetstet wurden insgesamt 50 Produkte wie Luftmatrazen und Schwimmtiere, die in Deutschland, Belgien, Spanien, Holland, Griechenland und Italien in Souveniershops und Strandläden verkauft werden und preislich im Bereich € 10.- liegen.

Das Ergebnis ist verheerend:
20 von 50 Artikeln dürften in der EU eigentlich gar nicht verkauft werden und erfüllen nicht den grundlegenden Sicherheitsanforderungen. Babys oder Kleinkinder könnten u.a. aus den Produkten herausrutschen oder Kentern und somit leicht ertrinken.

Außerdem lösten sich von vielen Schwimmtieren verschluckbare Kleinteile wie Ventilstöpsel und erhielten unerlaubt hohe Mengen an Schadstoffen und krebserregenden Weichmachern.

Also, schaut am besten vor dem Kauf auf ein Prüfzeichen und nehmt das Schwimmzubehör für Eure Kinder von zu Hause mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.