Hier-ist-mein-zu-Hause-Duft

waffelnkleinHeute backen wir mal wieder eine Runde. Und zwar Waffeln. Einfach aber gut – ein rundum gelungenes Kinderessen.

Schmeckt glaube ich allen Kindern (oder?) und was den Kleinen besonders Spaß macht: Sie dürfen Puderzucker über die Herzen schneien lassen. Am Besten geht das mit einer Puderzuckermühle von der Süßen Susi.

Frisch sind die Waffeln natürlich am leckersten, man kann aber auch ein paar Ringe auf Vorrat produzieren und hat dann ein prima Frühstück oder ein Pausenbrot für den nächsten Tag. (Hilfe! Entsprechen Waffeln eigentlich diesem gesunden Ernährungsplan für KiTas? Die Profis unter Euch werdens wissen und das Rezept entsprechend ökologisieren…)

Berichtet doch Mal! Wer hat ein ultimatives Gesund-Waffelrezept? 089-38 168 221

Für meine Waffeln nehme ich das Rezept der guten alten Luise Haarer und kann es nur empfehlen. Ich danke Dir, Luise! Du begleitest mich täglich auf dem steinigen Weg zur Profihausfrau. Die Waffeln werden wunderbar knusprig und fluffig. Ja, geradezu himmlisch. Und sie verbreiten einen Hier-ist-mein-zu-Hause-Duft…

Waffelrezept nach Luise Haarer:
ergibt 4-6 Ringe

250g Mehl
3/8l Milch
2 Eigelb
1/2 Kaffeelöffel Salz
100g zerlassene Butter
1/2 Päckchen Backpulver
Schnee von 2 Eiweiß

Zubereitung:
Aus Mehl, Milch, Eigelb und Salz macht man einen schönen glatten Teig, mischt das Backpulver, das zerlassene Fett und zuletzt den steifen Eischnee darunter. Nun lässt man das Waffeleisen heiß werden, fettet es ein und gibt einen Schöpflöffel Teig in die Mitte, nach gewünschter Bräunung herausnehmen und mit Puderzucker bestäuben

Fertig! Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.